Treffen 15. Mai 2018

Am 15. Mai 2018 haben wir uns getroffen.

Anwesende: Sandra, Felix, Sebastian, Christin, Dominik

TOP1: Anträge
– Brief Nachhaltige Mensa (wird weiterhin unterstützt)
– Positionierung zu Themen:
— FZS Beitritt: Idee Probemitgliedschaft und dann per Urabstimmung entscheiden, dass wir das gerne möchten. Meinung vielfältig.
— Campusgarten: Einstimmig dafür
— Aufwandsentschädigung für Exekutive: Sebastian schlägt da Urabstimmung vor, Mehrheit hält das für unnötig. Wären bei drei Leuten und 200 Euro pro Monat pro Nase: 32 cent pro Jahr von jede*r Studi. Fänden mehr als 300 Euro zu viel. Zwischen 200 und 300 Euro wären ok. –> 3 Dafür, 1 Dagegen.

TOP2: Unzufriedenheit mit Termin
– Es kommen nicht alle, die sich eingetragen haben
– Wir fragen nochmal in der Gruppe, ob wir verlegen sollen.

TOP3: Ract
– Stand machen. Wir wollen Taschen bebasteln?
– Freitag oder Samstag? Sandra kann Freitag, Felix eher Samstag, Sebastian Samstag ab 16 Uhr. Wir klären über Gruppe/nächste Woche.
– Fragen beim BBP ob wir deren Pavilion ausleihen können.
– Flyer sollten existieren, nicht zu viel Papier.
– Spende oder Schutzgebühr für Taschen. Muss mit Ract!plenum besprochen werden.

– GHG-Treffen am 5.6. auf dem Ract-Gelände.

– Facebookposting zu unserem Workshop wird durchs Ract gemacht, wir teilen.

TOP4: Social Media
– Wir diskutieren, ob man auf Facebook Werbung schalten sollten.
– Persönliches Ansprechen wird bevorzugt.
– Instagram?
– Jodel? Mit grünem Humor punkten.

TOP5: Mitgliederversammlung
– Campusgrün 1 – 3. Juni MV bei Berlin.
– Wahlen finden statt. Felix wirbt für Ämter.
– Dürfen zwei Delegierte stellen. 1 Frau, 1 Mann.
– Anmeldung bis 24. Mai.
– Wir fragen nochmal in der Gruppe.

TOP6: MRW
Gab keine Antwort. Wir schreiben nochmal über Facebook.

TOP7: Wahlliste
– Heißt: „Grüne Hochschulgruppe – GHG – für eine gemeinsame Studierendenvertretung“
– Felix ist 4 Monate in Helsinki

TOP8: The green lie
– Sebastian schreibt Verleih, was Filmvorführung kosten würde.

TOP9: Critical Mass am 22. Juni
– Wir diskutieren ob wir die Aktion unterstützen wollen.
– Wir unterstützen die Demo (Einstimmig beschlossen).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.