Importstopp für Müll

In der aktuellen Episode von Roman Mars‘ Podcast 99 Percent Invisible geht es um die Auswirkungen der “National Sword”-Kampagne, welche den Müll-Import Chinas massiv reduzierte und weiter reduzieren soll. Bisher gingen rund 1,6 Millionen Tonnen allein an Plastikabfall aus europäische Länder an China. Hinzu kommen riesige Mengen an u.a. Elektroschrott, Altpapier und Altmetall, welche nicht (nur) hier vor Ort wiederverwertet werden, sondern in unterschiedlichen Reinheitsstufen exportiert wurde.

Unser Fokus, so eines der Aussagen dieser Folge, müsse wieder stärker auf “Reduce, Reuse”, statt nur auf “Recycle” liegen (<3). Nicht nur wir als Konsument*innen können etwas tun, sondern auch Unternehmen die produzieren müssen in die Verantwortung genommen werden. Gutes Design denkt hier mit. Die “National Sword”-Kampagne kann ein Weckruf sein, so 99% Invisible, aber nur, wenn Produzent*innen, Konsument*innen und der Staat hinhören.

https://99percentinvisible.org/episode/national-sword/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.