Online-Vortrag

Update: Bei der Veranstaltung gab es einen wunderbaren Austausch. Viele haben auch ihre Literaturtipps zum Thema geteilt, die wir hier gerne festhalten.

***

Die Grüne Hochschulgruppe lädt ein zum
Online-Vortrag am Montag, 30. November, 20 Uhr
mit Lucius Teidelbaum:

Von A wie Anastasia bis W wie Waldorf:
Rechte und reaktionäre Tendenzen in der Öko- und Alternativ-Bewegung

Ankündigung:

An den derzeitigen Protesten den Pandemie-Leugner*innen beteiligen sich auch viele Personen aus der Öko- und Alternativ-Bewegung. Andere aus diesem Spektrum sympathisieren mit den reaktionären Vorstellungen der Anastasia-Siedlungsbewegung. Mittendrin mischen auch Personen dem anthroposophischen Milieu mit.

Diese rechten und reaktionären Tendenzen und mögliche Anknüpfungspunkte für die organisierte extreme Rechte soll kritisch betrachtet werden, ebenso wie die Motive, die zu solchen Positionen führen. Daneben soll auch beleuchtet werden wie die extreme Rechte unter Parolen wie „Umweltschutz ist Heimatschutz“ versucht sich ein Themenfeld erneut zu erschließen und im eigenen Sinn zu besetzen.

Am Ende soll es auch Raum für Diskussion und eigene Erfahrungsberichte geben.

Über den Referent:

Der Referent Lucius Teidelbaum ist freier Journalist, Bildungsreferent und Publizist. Von ihm erschien zuletzt 2018 das Buch „Die christliche Rechte in Deutschland“ im Unrast-Verlag.

Wo, wann, wie?

Mo, 30. November 2020, 20 Uhr, auf BigBlueButton (Videokonferenzplattform). Für die Teilnahme benötigst du einen aktuellen Browser und Internetverbindung, jedoch weder ein Mikrofon noch eine Webcam. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Den Link zum Videokonferenzraum findest Du ab Montag, 30.11., hier:

Der BigBlueButton-Raum wurde mit Ende der Veranstaltung wieder gelöscht. Danke an alle die dabei waren!

Hinweis

Die Veranstaltung wird finanziell ermöglicht durch den Studierendenrat Tübingen.


Eure Literaturhinweise

Während der Veranstaltung wurden uns eine Menge Literaturhinweise von den Zuhörer*innen gegeben. Damit ihr diese nutzen könnt, auch wenn ihr sie selbst nicht kopiert habt, möchten wir sie hier nochmal – ohne unsere Wertung, Meinung oder Bearbeitung – festhalten.

  • Fachstelle Radikalisierungsprävention und Engagement im Naturschutz https://www.nf-farn.de/
  • Peter Bierl über Rudolf Steiner et al: Wurzelrassen, Erzengel und Volksgeister: Die Anthroposophie Rudolf Steiners und die Waldorfpädagogik, konkret Literaturverlag 2005
    Auszüge/ Vortrag darauf basierend: https://www.sektenwatch.de/drupal/sites/default/files/files/anthroposohie_wurzelrassen.pdf
  • Claudia Barth: Über alles in der Welt. Esoterik und Leitkultur.
  • Zu rechte Siedler noch ein Buchtipp: „Völkische Landnahme“ von Andrea Röpke und Andreas Speit.
  • sehr gutes buch auch: https://jahrbuch-oekologie.de/oekologie-und-heimat-gutes-leben-fuer-alle-oder-dierueckkehr-der-braunen-naturschuetzer/
  • Verborgene Wahrheit? Verschwörungsdenken und Weltanschauungsextremismus: https://www.ezwberlin.de/html/119_10563.php
  • zu Völkische Siedler und Anastasia-Bewegung: Naturliebe und Menschenhass, Böll-Stiftung Thüringen: https://www.boell.de/de/2020/10/02/naturliebe-und-menschenhass
  • Bücher des Wissenschaftshistorikers Helmut Zander
  • Mitschnitt eines Vortrags von P. Bierl zur Anthroposophie von 2011 in Tübingen ist hier zu finden: https://infoladen.mtmedia.org/vortraege-zum-anhoeren/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.